Magoebaskloof und Tzaneen -
Wiedersehen mit Coachhouse und Teeplantage

1996 als wir zum ersten Mal in Südafrika waren, haben wir Tzaneen besucht, eine Stadt mitten in einer bewaldeten Gebirgsgegend in der Provinz Limpopo im Norden von Südafrika. Vom Blyde River Canyon kommend fährt man auf dem Weg nach Tzaneen zuerst durch Orangenplantagen. Je weiter man sich Tzaneen nähert, gewinnt man an Höhe und Macadamia-Nuss- und Avocado-Plantagen schließen sich an. Um Tzaneen herum ist alles grün. Werden keine Früchte angebaut, dann sind die hügeligen Flächen mit Pinienwäldern bepflanzt und werden intensiv von der Forstwirtschaft genutzt. Im Süden von Tzaneen kann man über die Agatha Road und dann über die Old Coach Road das Coachhouse erreichen, eine alte Poststation, an der früher die Pferde gewechselt wurden. Heute ist das Coachhouse ein erstklassiges Hotel in einer Lage, die durch nichts zu überbieten ist. Auf ca. 1000 m überblickt man das hügelige grüne Umfeld und auf der Terrasse kann man zu hausgemachtem Gebäck einen Tee genießen, der von der Magoebaskloof Teeplantage stammt, durch deren Felder man auf dem Weg zum Hotel gefahren ist. 

 DSC4255 - 2014-07-19 um 12-40-03

Beides, das Coachhouse und die Magoebaskloof Teefarm haben wir in einem Anflug von Nostalgie wieder besucht. Das haben wir noch selten gemacht. Unsere "guten alten Erinnerungen" wurden nicht enttäuscht! Daneben haben wir Neues entdeckt: die eigentliche Schlucht Magoebaskloof mit den Debegeni Falls - Wasserfällen, die auch in der Trockenzeit mit wenig Wasser beeindrucken.

© 2014     P Wroblowski / H Zängerlein                                                                                                                                                            Disclaimer          Kontakt          Sitemap