Cotopaxi - der Hals des Mondes 

2000 m ragt der Cotopaxi über die Ebene - ein gewaltiges Monument aktiven Vulkanismus.

Cotopaxi - Hals des Mondes - ein wunderbarer Name für diesen Vulkan. Zum richtigen Zeit, am richtigen Ort sieht man den Mond als Kopf über dem Krater stehen und der schneebedeckte Kegel ist der Poncho des Mondmännchens. 

01  GX94810 940

Ganz so viel Glück haben wir nicht, aber der Cotopaxi (5897 m) zeigt sich uns gleich zwei Tage hintereinander am frühen Morgen wolkenfrei. Das ist ein seltener Anblick und ein tolles Geschenk! Ab zehn Uhr ist das Schauspiel allerdings vorbei und nachmittags kann man nicht einmal erahnen, dass sich überhaupt ein Berg in der Nebellandschaft versteckt.



Blick von der Laguna Limpiopungo „auf" den Cotopaxi.

Google Maps:  (-0.674485, -78.437040), Höhe ü NN: 5897 m, Temperatur auf 3800 m (tags/nachts): 16° / 6° C



© 2019-20 P Wroblowski / H Zängerlein                                                                                                              Disclaimer          Kontakt          Sitemap